Das SP, "Sport Production", steht bei Ducati schon seit jeher für richtig schnelle und edle Track-Bikes. Die sowieso schon äußerst sportliche Panigale V4 S bekommt nun mit der V4 SP2 eine extreme Rennstrecken-Variante.

Jahr für Jahr gibt es ein Update für die Panigale-Modellreihe und jedes Jahr aufs Neue scheint der Gipfel der Sportlichkeit erreicht. Inzwischen wiegen die Bikes trocken nur mehr knapp über 170 kg, bringen aber deutlich über 200 PS auf die Straße! Wo soll das nur hinführen? Doch den Ducati Ingenieuren reicht es offenbar noch nicht. Genau wie die Renn-Eisen der SBK wird jährlich nachgeschärft, was uns heuer die V4 SP2 beschert.

Technisch eine V4 S mit SP-Eigenheiten - Ducati Panigale V4 SP2 2022

Schon die "normalen" V4 Panigales wurden für 2022 gröber überarbeitet. Zusammengefasst wurden die extremen Bikes zugänglicher für Amateure und Hobby-Racer gemacht, indem Ergonomie, Aerodynamik, Elektronik und Fahrwerk überarbeitet wurden. Was genau bei den Panigale V4 Modellen verändert wurde, erfahrt ihr im Bericht zur Ducati Panigale V4 & V4 S 2022. Wie sehr diese Neuerungen in der Realität spürbar sind, das verrät euch Martin Bauer beim Track-Test der Ducati Panigale V4 S 2022. Die nun neu vorgestellte Panigale V4 SP2 nimmt die technische Basis der Panigale V4 S, inklusive aller Neuerungen und Verbesserungen, und packt obendrauf die Rennstrecken-orientierten Besonderheiten der SP-Version.

Volles Potential aus dem MotoGP-Motor dank Racing-Abgasanlage - Ducati Panigale V4 SP2 2022

Wie ernst der Rennstrecken-Aspekt der V4 SP2 gemeint ist, zeigt das Track-Kit, welches in Serie inkludiert ist. Darin finden sich Aluminium-Abdeckungen für die Montagepunkte der Seitenspiegel, des Kennzeichenhalters und ein offener Kupplungsdeckel aus Karbon. Für richtige Race-Cracks gibt es auch noch die optionale Akrapovic Racing-Abgasanlage aus Titan. Sie entlockt dem 1.103 ccm Desmosedici Stradale V4 Motor das volle Potential. Statt "nur" 215,5 PS bei 13.000 U/min steigt die Leistung auf 228 PS und 131 Nm Drehmoment. Trotz dieses massiven Leistungsboosts soll die Anlage dennoch leise genug für Rennstrecken mit strengen dB-Regeln sein.

 

  • 002_ducati_panigale_v4_sp_2022
  • 003_ducati_panigale_v4_sp_2022
  • 004_ducati_panigale_v4_sp_2022
  • 005_ducati_panigale_v4_sp_2022
  • 036_ducati_panigale_v4_sp_2022


Rennstrecken-optimierte Elektronik in der Ducati Panigale V4 SP2 2022

Trotz der exklusiven Ausstattung und einer fortlaufenden Nummerierung auf der Gabelbrücke jeder V4 SP2, richtet sie sich nicht nur an Profi-Racer. Doch Amateure könnten 200+ Pferdchen niemals zügeln ohne die Elektronik, die in der V4 SP2 nicht nur allgegenwärtig, sondern auch stark für den Gebrauch im Oval ausgelegt ist. So gibt es zum Beispiel eine eigene Drehmomentkurve für jeden Gang und vier Power Modi (Full, High, Medium, Low) optimieren die Leistungsentfaltung. Der Track EVO Modus, ein spezieller Racing-Modus für das TFT-Display mit einem hohen Grad an Individualisierbarkeit und detaillierten Anzeigen, ist nicht mehr optional, sondern Serie auf der V4 SP2. Neben vier Fahrmodi (Race A, Race B, Sport, Street) ist auch das GPS-Modul, mit welchem Rundenzeiten im Display angezeigt und das Layout von 5 Rennstrecken gespeichert werden können, serienmäßig mit an Bord. Das gilt auch für den Ducati Data Analyzer, der die Auslese und Analyse aller Daten ermöglicht. Als Zubehör gibt es noch die Slick Ducati Performance Software, die die Traktionskontrolle auf den Gebrauch von Slick-Reifen optimiert.

Nur die edelste Ware für die Ducati Panigale V4 SP2 2022

Aber nicht nur das Elektronik-Paket ist rekordverdächtig üppig ausgefallen, auch die physischen Bauteile an der Ducati übertrumpfen sich in puncto Exklusivität und Performance. Statt der Ölsumpf-Kupplung der V4 S ist die V4 SP2 mit einer Trockenkupplung ausgestattet, die noch besser mit dem extremen Einsatz auf der Rennstrecke zurechtkommt. Außerdem ist die Kupplung auch so konzipiert, dass mit dem Austausch einer Feder die mechanische Motorbremswirkung angepasst werden kann. Die Öhlins NPX25/30 Gabel vorne und das Öhlins TTX36 Federbein hinten bieten 125 mm bzw. 130 mm Federweg und werden zusammen mit dem Lenkungsdämpfer elektronisch per Smart EC 2.0 System semiaktiv gesteuert. Statt den Aluminium-Felgen der V4 S besitzt die Panigale V4 SP2 Karbon-Felgen, die mit 1,4 kg weniger Masse auch deutlich weniger Aufstellmoment verursachen (-26% an der Front und -46% am Hinterrad). Auch die Brembo Stylema Bremserei ist die feinste Ware, die nicht nur mächtig verzögern, sondern auch per Knopf am Lenker eingestellt werden kann, wie man es von vollblutigen Rennmaschinen kennt. Zu guter Letzt sind noch die Rizoma Fußrastenanlagen zu erwähnen: Eloxiertes Aluminium, Fersenschutz aus Karbon und voll einstellbar.

Farbe und Verfügbarkeit der Ducati Panigale V4 SP2 2022

Die Panigale V4 SP2 erscheint in der "Winter Test"-Farbvariante, die ihre Inspiration von den SBK-Testmaschinen der Vorsaison nimmt. Sie ist auch als Einsitzer-Variante verfügbar und soll ab März 2022 erhältlich sein. Der Preis ist noch nicht bekannt, wird aber über 40.000 € liegen.